"Raushalten oder Einmischen / Die Rolle als Leihoma und Leihopa"

von Christina Müller

Seminar vom Mittwoch, 6. bis Freitag, 8. Mai / Anmeldeschluss: Montag, 20. April

Leihoma und Leihopa, davon gibt es viele, auch hier in Karlsruhe. Seniorinnen und Senioren betreuen ehrenamtlich Säuglinge und Kleinkinder und unterstützen dadurch die Eltern der Kleinen, die eigene Termine wahrnehmen können: von Einkäufen über Arztbesuche bis hin zu privaten Terminen. 

Das Seniorenbüro der Stadt Karlsruhe und die Fachstelle "Leben im Alter" bieten vom Mittwoch, 6. bis Freitag, 8. Mai ein Seminar Seniorinnen und Senioren des Projektes "Alt und Jung - Hand in Hand" und für die Sprachpaten/innen des Kinderschutzbundes e.V. an. Es steht unter dem Thema "Raushalten oder Einmischen / Die Rolle als Leihoma und Leihopa". 
 
"Im Rahmen des Seminars wollen wir uns mit dem Thema "Nähe und Distanz" befassen, Erfahrungen austauschen und das eigene Verhalten reflektieren.
 Daneben gibt es genügend Zeit zur Begegnung und zum Gespräch und bei hoffentlich gutem Wetter auch für das Erkunden der schönen Umgebung", laden die Veranstalter ein. 

Referentin ist Frauke Ostmann, Diplompsychologin. Die Leitung haben Elisabeth Schröter, Dipl. Sozialarbeiterin (FH) und Diakonin und Sibylle van Schoor, Heilpädagogin, Projektleiterin "Alt & Jung". 

Das Seminar findet im Familienbildungs- und Feriendorf Eckenhof in Schramberg-Sulgen statt. 

Die Preise für Unterkunft und Verpflegung betragen 106,00 Euro für Einzelzimmer und 88,00 Euro für Doppelzimmer (pro Person).

Anmeldeschluss ist am Montag, 20. April. 

Um schriftliche Anmeldung wird gebeten an:

Evangelische Kirche Karlsruhe, Fachstelle Leben im Alter, Kaiserstraße 172, 76133 Karlsruhe oder E-Mail: es@ev-kirche-ka.de

Die Informationen und Anmeldeformular können Sie hier herunterladen (PDF-Datei)

Zurück