Knapp 10.000 Euro für christliche Flüchtlinge aus Syrien.

von Christina Müller

Kollektengelder der Evangelischen Kirche in Karlsruhe vom Sonntag, 8. März / 5000,00 Euro stammen aus dem Diakoniefonds der evangelischen Gemeinde Rüppurr

Insgesamt fast 10.000 Euro Kollektengelder für christliche Flüchtlinge aus Syrien wurden in den Gottesdiensten der evangelischen Gemeinden in Karlsruhe am 8. März gesammelt. 9676,97 Euro hat die Evangelische Kirche in Karlsruhe an die Rum-Orthodoxe Gemeinde in Karlsruhe übergeben. 5000,00 Euro aus dem Gesamtbetrag wurden von der evangelischen Gemeinde in Rüppurr aus deren Diakoniefonds zur Verfügung gestellt. Der Dekan der Evangelischen Kirche in Karlsruhe, Thomas Schalla, bedankt sich bei Gottesdienstbesuchern und Gemeinden für die Unterstützung. "Gerade in der Osterzeit ist es ein starkes Signal der Hoffnung, dass Christen füreinander Sorge tragen und in schweren Zeiten einander in besonderer Weise begleiten. Ich bedanke mich deshalb für die Mittel, die unsere evangelischen Gemeinden für die christlichen Flüchtlinge aus Syrien gegeben haben und damit bedürftige Familien unterstützen."


Zurück